Gebäudeschadstoffe = „lost world“ bei der Gebäudebewertung?

Dezember 2014 Bei der Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken ist es mittlerweile „normal“ geworden, dass die Altlasten als wertbeeinflussende Größe geprüft und durch entsprechende Abschläge berücksichtigt werden. Leider ist dies bei den Gebäudeschadstoffen noch nicht der Fall. Insbesondere bei Bauten vor 1980 besteht erhöhter Verdacht auf Asbestbauteile oder PCB-haltige Dehnungsfugen und mehr… Die Schadstoffe können die Nutzung (sick building) einschränken oder bei Umbauten und Rückbaumaßnahmen erhebliche Kosten verursachen. Wir schaffen dafür Sicherheit und untersuchen bei der Wertermittlung nicht nur die Altlasten sondern auch alle Gebäudeschadstoffe. Als Ergänzung zur regelmäßigen Wertermittlung bei Veräußerungen oder Zwangsversteigerungen.

2018-11-21T16:56:07+00:00